Im vergangenen Schuljahr hat sich die Klasse 4c, jetzige 5c, aus dem Schulhaus Neuallschwil intensiv mit dem Thema «Krimi schreiben» und der Thematik der Hörspiele auseinandergesetzt. In vier gleich grossen Gruppen wurden in wochenlanger Arbeit vier Krimis entwickelt, welche anschliessend zu Hörspielen umgeschrieben wurden. Mitte Juni 2022 war es dann endlich soweit und Stefan Breggy besuchte mit seinem fahrenden Tonstudio die Klasse. In einem dreitägigen Workshop erhielten die Kinder zunächst einen Einführungskurs in Tonaufnahmen, in die Geräusche- und Musikproduktion sowie in das Schneiden der Tonaufnahmen. In mobilen und selbstgebauten Tonkabinen konnten die Gruppen dann mit professioneller Ausrüstung ihre Hörspieltexte, ihre Geräusche und ihre eigene Musik aufnehmen und schneiden. Mit grosser Begeisterung, grossem Einsatz und viel Ehrgeiz haben die Schülerinnen und Schüler dieses Projekt umgesetzt und ihre eigenen Produkte erarbeitet. Entstanden sind nun vier zur Veröffentlichung bereite Krimi-Hörspiele, welche über die QR-Codes abgerufen werden können.

Möglich war dieses Projekt einerseits dank der Subventionierung der Primarschule Allschwil und andererseits dank der Unterstützung des Amts für Kultur Basel-Landschaft.

Jessy Banderob, Klassenlehrperson der Klasse 5c, Neuallschwil