Von links: Daniela Werren, Susanne Demierre und Sandra Rüefli